eTwinning und Erasmus+ Projekte

eTwinning und Erasmus+ Projekte
Auch in diesem Schuljahr wurden trotz Distanz- und Wechselunterricht wieder einige eTwinning und Erasmus+ Projekte durchgeführt. Unsere Schülerinnen freuen sich über die tollen Möglichkeiten und hoffen, dass die Treffen mit den Partnerschulen im kommenden Schuljahr nachgeholt werden können.


Klasse 8bc – Yin-Yang, the ONE in harmony
Ausgehend vom Konzept des Yin und Yang wurden die SchülerInnen mittels Quiz in internationale Teams verteilt. Innerhalb der Teams stellten sich die SchülerInnen mit sieben besonderen Merkmalen vor und bekamen von anderen Teammitgliedern Vorschläge für copyright-freie Illustrationen. Diese Illustrationen wurden für das persönliche Taijitsu verwendet. 
Die Evaluation ergab, dass das reine Yin-Yang Prinzip die Persönlichkeit nicht befriedigend abbildet und deswegen wurde die Betrachtungsweise um Wuxing (die Lehre der fünf Elemente) erweitert. In neuen internationalen Teams (entsprechend der Lieblingsfarbe) wurden wiederum neue Illustrationen zum gemeinsamen Team-Poster vorgeschlagen und darüber abgestimmt.
Die Schülerinnen bekamen Sicherheit im Umgang mit dem Copyright und konnten in der Folge den erlernten Umgang mit verschiedenen Apps für Aktivitäten im Unterricht anwenden.

Klasse 9b – Oh là là, c’est la cata!
Odysseus im 20. Jahrhundert? Bien sûr! Die Schülerinnen recherchierten über verschiedene Katastrophen des 20. Jahrhunderts und verarbeiteten diese auf humorvolle Art in einem Escape-Game. Dabei verwendeten sie den Twinspace als Plattform, um mit SchülerInnen aus Frankreich, Italien, Griechenland, Ukraine und Rumänien zusammen zu arbeiten.
Wer sich in Geschichte und der griechischen Mythologie auskennt und Französisch beherrscht, kann sich mit dem Escape-Game eine vergnügliche Zeit machen. Hier gelangt ihr zum Escape-Game. 

Klasse 9a – S.O.C.I.A.L. & M.E.D.I.A.
In dem gleichnamigen Erasmus+ Projekt arbeitet die Klasse 9aG zusammen mit SchülerInnen aus Korsika, Griechenland und Spanien an sinnvollen Verwendungen der sozialen Medien und gleichzeitig an der länderübergreifenden Sozialisierung. Da wegen Corona keine physischen Begegnungen möglich waren, wurden die virtuellen Treffen zu Highlights im Schuljahr. In gemeinschaftlicher Arbeit entstanden verschiedene online verfügbare Produkte und die relevanten Seiten des verwendeten Twinspace sind öffentlich zugänglich: eTwinning TwinSpace

Vielen Dank an die Schülerinnen und Frau Eichel für die tollen Projekte!


Weiteres:



Schlagwörter

Gymnasium
Frau Schlau