Informationen zum Übertritt

Hat Ihre Tochter auf dem Übertrittszeugnis der Grundschule die Gesamtbeurteilung „geeignet für die Realschule“ erhalten, wird sie ohne Probeunterricht aufgenommen.

Für die anderen Schülerinnen findet ein dreitägiger Probeunterricht statt.

Bei Fragen steht Ihnen unser Beratungsrektor i. K. Herr Heinrich Zehentbauer gerne zur Verfügung.
Sie erreichen ihn Montags bis Freitags über unser Sekretatiat.

Informationsflyer zum Übertritt

Informationen zur Partnerschule des Wintersports/PZW

Probeunterricht

Bitte melden Sie Ihre Tochter während der Einschreibung zum Probeunterricht an.

Der Probeunterricht 2020 findet an folgenden Terminen statt:

  • Dienstag, 26. Mai: 8:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr
  • Mittwoch, 27. Mai: 8:00 Uhr bis ca. 11:30 Uhr
  • Donnerstag, 28. Mai: 8:00 Uhr bis ca. 11:00 Uhr

Treffpunkt: 7:45 Uhr in der Aula (Haupteingang) der St.-Irmengard-Schulen

Zum Probeunterricht mitzubringen sind:

  • Schreibzeug, leeres Heft als Unterlage (das Schreibpapier stellt die Schule)
  • Pausenbrot / Getränke
  • adressierter und frankierter Briefumschlag zur Benachrichtigung über das Ergebnis des Probeunterrichts

Probeunterricthsaufgaben der letzten Jahre: www.realschulebayern.de/lehrer/pruefungen/aufnahmeverfahren/

Anmeldung/Einschreibung

Einschreibung für Schülerinnen der 4. Klasse Grundschule und der 5. Klasse Mittelschule

Eltern, die ihre Tochter bei uns einschreiben möchten, können die Anmeldung aufgrund der derzeitigen Situation nur schriftlich auf dem Postweg vornehmen.

Bitte melden Sie hierzu Ihre Tochter über unten aufgeführte Links der jeweiligen Schule an.

Nach der Anmeldung unter SchulantragOnline, drucken Sie bitte alle Unterlagen aus, unterschreiben alles und senden die

  •         Schulanmeldung
  •          die Einwilligung in die Veröffentlichung von personenbezogenen Date
  •      den Nachweis über einen ausreichenden Masernschutz (Kopie des Impfpasses)
  •          das Übertrittszeugnis der Grundschule bzw. das Original-Zwischenzeugnis der 5. Klasse  Mittelschule
  •          die Geburtsurkunde in Kopie
  •          das zusätzliche Formular (SEPA-Einzug)

gegebenenfalls:

  •          den Antrag auf Kostenfreiheit des Schulwegs
          (ein Passbild wird nur für die Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen und die Eibseeverkehrsgesellschaft benötigt)
  •          die Anmeldung zur Offenen Ganztagsschule
  •          die Anmeldung zur Musikklasse
  •         den Sorgerechtsbeschluss mit Einverständniserklärung des getrenntlebenden Erziehungsberechtigten

an die Erzbischöfliche St.-Irmengard-Realschule, Frau Müller, Bahnhofstr. 9-11, 82467 Garmisch-Partenkirchen.

Die Anmeldung über SchulantragOnline ist jetzt schon möglich.

Die Anmeldung für Schülerinnen der 5. Jgst. Mittelschule kann bereits jetzt per Post geschickt werden.

Die offizielle Einschreibezeit ist von Montag, 18. Mai 2020, bis Freitag, 22. Mai 2020. Spätestens am Freitag, 22.05.20, sollten alle Einschreibeunterlagen der Schule vorliegen.

Sollten Sie noch Fragen haben oder wünschen einen persönlichen Termin, so setzen Sie sich bitte mit unserem Sekretariat (08821 94030330) in Verbindung.

Schülerinnen, die laut Übertrittszeugnis nicht für die 5. Jahrgangsstufe der Realschule geeignet sind, müssen ebenfalls zu oben genannten Terminen angemeldet werden.

Der benötigte Probeunterricht findet dann von Dienstag, 26. Mai bis Donnerstag, 28. Mai 2020 statt. Treffpunkt ist am Dienstag, 26.05.2020 um 7:45 Uhr im Eingangsbereich der Schule.

 

Hier geht es zur SchulantragOnline Anmeldung.

Zusätzlich zu den ausgedruckten Anmeldeunterlagen aus 'SchulantragOnline' benötigen wir noch folgende Formulare von Ihnen. Bitte ausdrucken, ausfüllen und zur Anmeldung mitbringen.

zur Anmeldung von der 4. Klasse

zur Anmeldung von der 5. Klasse

 zur Anmeldung in Klasse 6-10

 

ggf. Erklärung zur Sorgeberechtigung bei getrennt lebenden Eltern

ggf. Anmeldung zur Musikklasse (5.+6. Klasse)

ggf. PZW Anmeldung / ärztliche Bescheinigung  /  Flyer  /  Infoschreiben der Schule

ACHTUNG:
Ab 01.03.2020 muss die Masernschutzimpfung nachgewiesen werden. Bitte bringen Sie entweder den
Impfausweis/ die Impfbescheinigung oder ein ärztliches Zeugnis über einen hinreichenden Impfschutz
gegen Masern und den ausgefüllten Nachweis über einen ausreichenden Masernschutz (wird über SchulantragOnline ausgedruckt) zur Einschreibung mit. Informationsschreiben Kultusministerium
                   

    Nach oben