Geographie

Geographie

Im Fach Geographie beschäftigen sich die Schülerinnen mit raumbezogenen Strukturen und Prozessen auf der Erde. Oberstes Ziel des Geographieunterrichts ist es, unseren Planeten als Lebensgrundlage des Menschen in seiner Einzigartigkeit, Vielfalt und Verletzlichkeit zu begreifen und verantwortungsbewusst mit ihm umzugehen. Aus diesem Bewusstsein heraus übernehmen die Schülerinnen Mitverantwortung für Natur und Umwelt, engagieren sich im Sinne demokratischer und gerechter Gesellschaften und reflektieren die Auswirkungen unterschiedlicher Maßnahmen. Sie sind bereit, ihre Welt im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gemeinsam mit anderen aktiv mitzugestalten und erreichen somit eine raumbezogene Handlungskompetenz.

Geographie „aktiv“:

  • Themenorientierte Exkursion oder Unterrichtsgang in der 5. Jahrgangsstufe, z. B. Besuch eines Bauernhofes am Riegsee oder Besuch des geologischen Lehrpfades entlang der Partnach.
  • Wanderung durch die glazial geformte Landschaft in der Umgebung von Königsdorf in der 5. Jahrgangsstufe.
  • Die Geomorphologie des Alpenraumes ist das Thema des ersten Tages des Alpinen Praktikums der 9. Jahrgangsstufe auf der Barbarahütte am Kreuzeck.
  • Themenorientierte Exkursion oder Unterrichtsgang in der Jahrgangsstufe 11, z. B. Besuch der Regenwaldausstellung in Rosenheim oder des Solarparks am Wank.

Besonderes:

  • Der Geographieunterricht findet im G9 in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 10 jeweils zweistündig statt. In der Qualifikationsstufe müssen sich die Schülerinnen zwischen Geographie und Wirtschafts- und Rechtlehre entscheiden.

Angebotene Seminare der letzten Jahre (Oberstufe):

  • Nachhaltigkeit – Erstellung des Buches „Mission Possible – a book for a better us“
  • Erstellen eines Geocaches
  • Wasserknappheit

Nützliches:

Die Schule stellt für den Geographieunterricht Rückenschon-Atlanten im halben Klassensatz zur Verfügung. Ein eigener Atlas sollte angeschafft werden, wenn Geographie in der Qualifikationsstufe gewählt wird.

Frau Schlau